Aktuelles

Termine

Einsätze


Aktuelle Einsätze

Feuer: Automatische Brandmeldung

Einsatzdatum Montag, 12. Oktober 2020
Uhrzeit 11:18
Beschreibung Feuer: Automatische Brandmeldung
Kategorie Brandmeldung

Einsatzort:

Unterm Ruhestein, Sinn

ausgerückte Fahrzeuge:

LF 8/6

MTF

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Sinn: LF 10 KatS, ELW1
Feuerwehr Edingen: TSF-W, MTF

Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Sinn, Edingen und Fleisbach wurden aufgrund einer ausgelösten BMA alamiert. Die Anlage wurde durch einen Wasserrohrbruch ausgelöst. Danach konnten die Wehren wieder in die Unterkunft zurückfahren.

Feuer: Feuer 1 - Brennt Hecke

Einsatzdatum Montag, 31. August 2020
Uhrzeit 13:19
Beschreibung Feuer: Feuer 1 - Brennt Hecke
Kategorie Brandmeldung

Einsatzort:

Herborner Weg, Fleisbach

ausgerückte Fahrzeuge:

LF 8/6

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Sinn: LF 10 Kats, ELW1
Feuerwehr Edingen: TSF-W, MTF
Polizei

Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Sinn, Edingen und Fleisbach wurden zu einem Heckenbrand alarmiert. Der Brand konnte durch die ersteintreffenden Kräfte gelöscht werden. Danach konnten die Kameraden wieder in die Unterkunft fahren.

Technische Hilfeleistung: Überörtliche Hilfe mit ELW 2

Einsatzdatum Mittwoch, 1. Juli 2020
Uhrzeit 01:17
Beschreibung Technische Hilfeleistung: Überörtliche Hilfe mit ELW 2
Kategorie Technische Hilfeleistung

Einsatzort:

Greifenstein

ausgerückte Fahrzeuge:

Feuerwehr Sinn: ELW 2, MTF

Einsatzbericht:

Die Mitglieder des ELW 2 Teams des Lahn-Dill-Kreis Fahrzeuges wurden zu einem Waldbrand nach Greifenstein alarmiert.

Feuer: Flächenbrand

Einsatzdatum Freitag, 26. Juni 2020
Uhrzeit 01:28
Beschreibung Feuer: Flächenbrand
Kategorie Brandmeldung

Einsatzort:

Kreisstraße 81, Fleisbach

ausgerückte Fahrzeuge:

LF 8/6

MTF

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Sinn: ELW 1

Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Fleisbach wurde zu einem Flächenbrand alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus das Holz unter einer Sitzbank am Waldbrand brennt. Dieses wurde mit dem Schnellangriff gelöscht. Wir kontrollierten die Einsatzstelle noch mit der Wärmebildkamera. Danach konnten die Wehren wieder in die Unterkunft zurückfahren.